Die Klasse 3b besichtigt das Gaskraftwerk Franken 1

GS2_Ausflug_Kraftwerk

Die Schüler L. und M. aus der Klasse 3b schrieben über den Unterrichtsgang zum Kraftwerk Franken 1 folgende Geschichte in ihr Geschichtenheft:


Unser Ausflug ins Gaskraftwerk


Wir, die Klasse 3b, sind heute, am 1. Juni 2016 ins Gaskraftwerk Franken 1 in Nürnberg-Gebersdorf gegangen. Frau Heinl hat uns dort empfangen. Sie hat uns zuerst einen Film gezeigt, in dem das ganze Kraftwerk vorkommt. Dieser zeigte, dass es das Kraftwerk schon seit 1913 gibt.

 

Nun mussten wir weiße Bauarbeiterhelme anziehen. Zuerst gingen wir zu den Öltanks. Dort wurde uns erklärt, dass ein einziger Tank ein Haus 3500 Jahre mit Strom versorgen könnte. Dann hat sie uns in eine kleine Halle geführt, wo das Gas ankommt. Es hat so viel Druck, dass es einfriert, wenn es gebremst wird, deswegen muss es warm bleiben.


Das Kraftwerk besteht aus zwei Blöcken und einem Kamin. Als Hauptverbrennungsmittel dient Erdgas. Aus der entstandenen Hitze wird Strom gewonnen. Anschließend wird mit dem Wasser der Rednitz die Hitze wieder abgekühlt. Neben der Halle waren die Siebe, durch die das Grünzeug aus dem Wasser gemacht wird und über ein Fließband in einen Container geladen wird.


Wir waren auch noch in Block 1, dort gab es große Maschinen, Turbinen und Rohre. Außerdem waren wir auf dem über 80 m hohen Block 1, es war wunderschön. Man konnte sogar die alte Veste sehen. Wir sind mit einem Aufzug gefahren und mussten natürlich auch viele Treppen steigen, es war ganz schön eng.


Danach sind wir ins alte Schaltzentrum gegangen. Dort gab es vielleicht viele Knöpfe, die wir drücken durften. Anschließend sind wir ins neue Schaltzentrum, da konnte man alles nur mit Computer und Maus bedienen. Eigentlich sollte es einen Probealarm geben, aber wir haben ihn nicht gehört.


Zum Schluss sind wir mit dem Bus wieder zur Schule gefahren.

drucken nach oben